Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Feuerwehr Steinwand bekommt Besuch aus Wiesbaden

Errichtung eines Sitzhäuschens aus Mitteln des Landes in Höhe von 4.125 €

 

Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Steinwand mit der Beschaffung einer Volleyballnetzanlage im Jahre 2018 bereits einen Fördermittelbescheid des Landes Hessen aus dem Programm „STARKES DORF – Wir machen mit!“  erhielt, bekamen die Brandschützer im Mai erneut Post aus Wiesbaden.

Der dazu durch die Verantwortlichen des Vereins im Frühjahr gestellte Antrag zur Errichtung eines Sitzhäuschens sowie die Anschaffung eines Holzkohlegrills wurde durch die Staatskanzlei zügig bewilligt. Bei diesem Programm unterstütz die Landesregierung engagierte Orte in Punkto Zusammenhalt und Lebensqualität zur Belebung der Ortskerne.

Die Herstellung der Pflasterfläche, der mehrmalige Anstrich sowie der Aufbau des Sitzhäuschens fand Mitte August ihren Abschluss.

Dabei reiste nun der Staatssekretär für Europaangelegenheiten Uwe Becker aus Wiesbaden an und stattete den Brandschützern einen Besuch ab. Er zeigte sich in seinem Grußwort über das Engagement der Feuerwehr und über die stattliche Anzahl von 206 Vereinsmitglieder erstaunt. Weiterhin bezeichnete er das Projekt als sehr gelungen und lobte die dabei erbrachte Eigenleistung.

Wehrführer Andreas Hamm dankte für die aus dem Staatshaushalt zur Verfügung gestellten Mittel in Höhe von 4.125 € und betonte, dass das Geld gut angelegt sei. Das Sitzhäuschen direkt neben dem Bolzplatz biete sowohl Eltern, als auch dem Betreuungspersonal der Kinder- und Jugendfeuerwehr einen idealen Platz, um die Jüngsten bei ihren Aktivitäten zu beaufsichtigen.

Mit guten Wünschen für die Zukunft gerichtet an die Steinwänder Feuerwehr verabschiedete sich Staatssekretär Becker aus der Rhön.

 

(Text und Foto: Feuerwehr Steinwand)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 22. August 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen