Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Freiwillige Feuerwehr Steinwand reist mit "Team-Rhön" ins Ahrtal

Spendenübergabe für Flutopfer

 

Im vergangenen Dezember bereits hatten die Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr Steinwand eine Spendenaktion für die von der Flut betroffenen Menschen im Ahrtal ins Leben gerufen.

So wurde seinerzeit der alljährliche Weihnachtsbaumverkauf als Aktionstag für die Hilfe der Flutopfer deklariert. Neben dem Erlös aus den verkauften Bäumen, wurde auch der Gewinn aus Essens- und Getränkeverkauf komplett zur Seite gelegt. Überrascht waren die Brandschützer über die Großzügigkeit der Besucher an diesem Tag. Denn insgesamt kamen so kurz vor Weihnachten weit über 4.000 € zusammen, die durch die Vereinskasse auf 4.500 € aufgerundet wurde.

Entsprechend groß war die Freude am vergangenen Wochenende. Denn eine kleine Abordnung der Feuerwehr machte sich auf den Weg nach Rheinland-Pfalz, um die Spende persönlich zu überreichen. Im Ortsteil Kreuzberg der Gemeinde Altenahr erhielt die Jugendabteilung des Sportverein ESV Kreuzberg die Summe. „Uns ist es wichtig, dass die Spende der Jugendarbeit zugutekommt. Die Feuerwehr Steinwand betreut derzeit selbst 30 Kinder und Jugendliche in zwei Abteilungen. Daher wissen wir, dass die Zukunftsfähigkeit eines Vereins sehr stark von nachfolgenden Generationen abhängig und damit das Geld sicherlich gut angelegt ist,“ so Wehrführer Andreas Hamm. „Wir sind tief Ergriffen und bedanken uns für eure Hilfsbereitschaft. Das Geld kommt komplett unseren Jugendlichen zugute,“ erklärten der Vorsitzende Rüdiger Fahrmeyer und Geschäftsführer Norbert Hoffmann. Der Sportplatz mit Vereinsheim lag direkt an der Ahr und wurde von den Fluten komplett zerstört und größtenteils mitgerissen.

Auch Ortsvorsteherin Anke Hupperich dankte für die Solidarität und die Unterstützung.

Der Kontakt wurde bereits vor längerem mit den Verantwortlichen des “Team-Rhön“ in Person von Daniel Krimmel und Florian Link aus dem Nachbarort Friesenhausen hergestellt und die gemeinsame Fahrt vorbereitet. So war es selbstverständlich, dass die Steinwänder Reisegruppe einen Anhänger des Teams, bestückt mit Brennholz ins Ahrtal zog.

Beeindruckt und zugleich erschüttert zeigten sich alle, welch enorme Schäden die Flut des beschaulichen Flusses Ahr im vergangenen Juli hinterließ. Umso mehr überraschte aber auch, mit wie viel Motivation und Zuversicht die Einheimischen ihre Lebenswerke wiederaufbauen.

Auch bot die Steinwänder Abordnung ihre Hilfe vor Ort an und unterstützte an diesem Tag an verschiedenen Stellen bei den Aufbauarbeiten. Ob beim Wände verputzen, beim Steckdosen bohren oder beim Stemmen, die kurzen Arbeitseinsätze trugen sicherlich zur Unterstützung bei. Die Wirkung der moralischen Unterstützung und insgesamt die Dankbarkeit waren deutlich spürbarer.

Tief bewegt und mit vielen emotionalen Eindrücken, aber auch mit der Gewissheit, etwas Gutes getan zu haben, trat die Gruppe am späten Abend wieder die Heimreise an.

 

Text und Fotos: FF Steinwand

Fotoserien

Spendenübergabe im Ahrtal (SO, 03. April 2022)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 03. April 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen